Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

GEG UND NEUERUNGEN ZUR ANRECHNUNG ERNEUERBARER ENERGIEN

118,00zzgl. MwSt

Mit dem neuen “Gesetz zur Vereinheitlichung des Energieeinsparrechts für Gebäude und zur Änderung weiterer Gesetze” werden das frühere Energieeinspargesetz (und hierin die EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zusammengeführt. Mit dem neuen am 01.11.2020 in Kraft getretenen Gesetz ändern sich Anforderungen und Nachweise. So entfällt nicht nur die Wärmeschutzanforderung des gebäudetypologischen Transmissionswärmeverlustes für Wohngebäude, sondern ändern sich eine Reihe von Regelungen bezüglich der Anrechnung Erneuerbarer Energien.

Das Seminar gibt einen kurzen Überblick über wesentliche Neuerungen des Gesetzes und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den nachweistechnischen Konsequenzen. Insbesondere werden die praktischen Nachweiswege in Bezug auf Erneuerbaren Energien im Hinblick auf die im Gesetz geforderten Pflichtanteile beschrieben und an Beispielen erläutert.

Inhalte:

  • Nebenanforderungen für Wärmepumpen
  • Änderungen für Fern- und Nahwärmenetze
  • die Berücksichtigung von Ersatzmaßnahmen bei fehlenden erneuerbaren Energien.

Methodik: Online-Live-Seminar mit Frage- und Antwortmöglichkeiten

Zielgruppe: Planer, die sich vertieft mit erneuerbaren Energien beschäftigen möchten.

Anerkennung: Die Online-Seminare sind bundesweit bei allen Architekten- und Ingenieurkammern gemäß der jeweils gültigen Fortbildungsordnung akkreditiert, sofern Online-Weiterbildung anerkannt wird und Fortbildungsordnungen in den jeweiligen Bundesländern bestehen.

Das Seminar ist von der dena mit jeweils 4 UE für WG, EBM und NWG anerkannt. Der Fortbildungscode lautet: ZHWXU

Referenten: Dipl.-Ing. Arch. Stefan Horschler

Vorrätig

Artikelnummer: AKD-OLS-ORSE04 Kategorie:

Wir empfehlen zudem die Teilnahme an....

  • 9:00 - 12:15 118,00zzgl. MwSt Dieses Seminar hat bereits stattgefunden Online-Live-Seminar

    GEG UND INGENIEURMAESSIGE LUEFTUNGSKONZEPTE

    22Mrz
    4
    UE
    DetailsAnmelden